www.innovation-marketing.atPermission Marketing... Erfolgreiche Newsletter-Konzeption
 

Permission Marketing... Erfolgreiche Newsletter-Konzeption
(04.05.2004) zurück
...oder wie man E-Mails zu einem der effektivsten Direktmarketing-Instrumente machen kann. Torsten Schwarz, Inhaber der Absolit Internet-Marketing & Consulting sowie Bestsellerautor, gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Ziele der interaktiven Kommunikationstechnologien.

"Permission Marketing macht Kunden süchtig" heißt das Buch des deutschen Online-Pioniers Torsten Schwarz, das seit zwölf Wochen unter den Top-ten der Business-Bestseller der Financial Deutschland gereiht wird. "Permission Marketing" ist auch das Thema, worüber der E-Marketing-Experte beim DICOM-Expertentag seinen Vortrag hält. Torsten Schwarz, Inhaber der Absolit Internet-Marketing & Consulting, ist Lehrbeauftragter und Dozent an zahlreichen deutschen Universitäten und Fachhochschulen und publiziert bereits mehrere Fachpublikationen zu Online-Marketing, E-Mail-Direktmarketing sowie E-Commerce oder Online-Werbung.

Was versteht man nun unter Permission Marketing? Ist es eine neue Art, das Medium E-Mail für Werbebriefe zu benützen (oder sollte man besser sagen, zu missbrauchen?). Der wesentliche Unterschied zwischen dem klassischen Mailing und jenem im Sinne des Permission Marketings ist, laut Schwarz, dass bei letzterem Nachrichten - vorwiegend via E-Mail - versandt werden, die ausdrücklich erwünscht sind. Das heißt: Der Empfänger der virtuellen Werbebotschaft muss zuerst sein Einverständnis geben und kann dieses jederzeit widerrufen. Ziel ist es, im Einverständnis mit dem Empfänger Wissen über diesen zu sammeln und in weiterer Folge dadurch Angebote zu personalisieren. Die erwünschten E-Mails erreichen Response-Raten, erklärt Torsten Schwarz, bis zu 30 Prozent, wo normalerweise gerade einmal jeder hundertste Kunde reagiert. Im Idealfall sind E-Mails im Sinne des Seth Godin geprägten Begriffes "Permission Marketing", Nachrichten mit süchtig zu machenden Botschaften, die laut Godin drei Bedingungen erfüllen: Sie müssen erwünscht, persönlich und relevant sein.

Fazit: Man muss dem richtigen Kunden im richtigen Moment das richtige Angebot machen.


Alle Meldungen zum Thema
Newsletter/E-Mail
> Das darf in keinem Newsletter-Impressum fehlen

> Die 16 Erfolgskriterien für das erfolgreiche E-Mail-Marketing (erfolgreiche Newsletter)

> Digital Mailroom - die papierlose Poststelle im Unternehmen

> E-Mail - Benchmark-Analyse Checkliste für einen erfolgreichen Newsletter

> E-Mail Marketing - Absender, Betreff, Einstieg (Checkliste für erfolgreiche Newsletter-Konzeption)

> E-Mail Marketing - über 170 Tipps für die Konzeption und Erstellung eines erfolgreichen Newsletters

> E-Mail-Marketing (Newsletter) = höhere Responserate im Vergleich zu anderen Werbemöglichkeiten

> E-Mail-Marketing (Newsletter): wachstumsstärkste Werbeform

> EU und Asien gemeinsam gegen Spam

> Newsletter (HTML-Mails) haben mit Outlook 2007 Probleme

> Newsletter kommt gut an und erreicht sensationelle Öffnungsraten und Klickraten? Das Geheimnis erfol...

> Newsletter mit Videos optimieren

> Permission Marketing... Erfolgreiche Newsletter-Konzeption

> Professionelles Texten damit Newsletter und Websites gelesen werden - setzen Sie auf innovative News...

> Sie sollten folgende Erfahrungen im Versand von erfolgreichen Newslettern beherzigen

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123