www.innovation-marketing.atInternet via Satellit in ganz Österreich
 

Internet via Satellit in ganz Österreich
(16.09.2004) zurück
Die ASTRAnet S.A., Tochter des Satellitenbetreibers SES Global aus Luxemburg, hat den Launch eines neuen Highspeed-Internet-Dienstes bekannt gegeben. "Durch die flächendeckende Verfügbarkeit des Satellitensignals sind wir in der Lage, auch jene Regionen in Österreich mit Hochgeschwindigkeits-Internet zu versorgen, die bisher davon ausgeschlossen waren", erklärte ASTRAnet-Vice-President George Agnes.


Für den Service wird der PC über ein SatellitenModem mit einer handelsüblichen TV-Satellitenschüssel (60 cm Durchmesser) verbunden. Surfen und downloaden erfolgt anschließend in Breitband-Geschwindigkeit via Satellit. Zum Hochladen oder Versenden von Daten muss jedoch weiterhin eine Telefonleitung (ISDN oder analog) vorhanden sein. "Die Verknüpfung mit dem Satelliten ermöglicht das Surfen oder Downloaden von Files mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 1.024 Kbit/s, als Rückkanal dient die einfache Telefonleitung", erklärte Amancio Kolompar, Produkt Manager von ASTRAnet. "Das bedeutet, dass der zeitintensive Download besonders schnell via Satellit erledigt werden kann, während das Versenden von E-Mails per Modem oder ISDN-Verbindung erfolgt", so Kolompar.

ASTRAnet bietet den Service über seinen Internetshop in drei verschiedenen Tarifen für unterschiedliche Surfgeschwindigkeiten an. Per Power-Paket wird ein Speed von 1.024 Kbit/s erreicht (16 Mal schneller als ISDN). Das Classik-Angebot bietet mit 768 Kbit/s die 12-fache ISDN-Performance und mit ASTRAnet Light kann mit 512 Kbit/s 8-mal so schnell wie mit ISDN gesurft werden.

Laut ASTRAnet kann der Service ganz einfach selbst angeschlossen und von Windows-, Apple- oder Linux-Usern gleichermaßen verwendet werden. Für den Empfang genügt eine normale TV-SAT-Antenne. Das Internet-Surfen via Satellit erfolgt, wie der Fernsehempfang, auf der Position 19,2 Grad Ost. Der Dienst ist ab sofort Verfügbar und geht um 33,95 Euro (Power-Packet), 25,95 Euro (Classic) oder 18,95 Euro (Light) über den Internetshop-Ladentisch. (pte)

Mit freundlicher Unterstützung von Computerwelt.
Alle Meldungen zum Thema
Internetfakten
> Die 10 am schnellsten wachsenden Websites

> Die 10 meist besuchten weltweiten Websites

> Die beliebtesten deutschen Websites im Juni und Juli 2007

> Die Europa-Domain (EU-Domain)

> Die meistbesuchte Homepage Europas

> Die URL, das unbekannte Wesen

> Domains - Schnelle Abfrage

> Eine Homepage ist kein Internet-Prospekt

> Fakten und Wissenswertes übers Internet

> Google integriert Bibliothekssuche

> Google-Betrüger verstopfen Bandbreite

> Hitachi Datasystems - Die 10 wichtigsten IT-Probleme aus Sicht des Vorstandes

> Internet via Satellit in ganz Österreich

> Mit Spannung ins Web...

> Mozilla-Browser für unterwegs

> Online-Aktivitäten in ganz Europa und USA

> Standard für Heimvernetzung via Stromnetz verabschiedet

> Was wollen Web-User?

> Website oft nur Auslage

> Weltweite Namenssuche für Domains

> Wer verwaltet künftig das Internet?

> Woher kommt das Zeichen "@"?

> Zifferndomains sind möglich

> Zitat: Totgeburt einer Website

> Zwei Milliarden Internet-User bis 2011

> „Online-Werbung. The users perspective“

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123