www.innovation-marketing.atCookies schmecken Internet-Usern nicht
 

Cookies schmecken Internet-Usern nicht
(30.09.2004) zurück
Die Angewohnheit der Internetnutzer regelmäßig ihre Festplatte von Cookies zu befreien entwickelt sich zu einem ernsthaften Problem für die Internet-Werbung. Nach Informationen des Marktforschungsinstitutes Nielsen//NetRatings ist eine effektive Messung von Internetverhalten und eine Erfolgsbeurteilung von Werbung via Cookies kaum mehr möglich.


"Die enge Verknüpfung zwischen Internetnutzern und Cookies ist zusammengebrochen", erklärt David Day, Managing Director von Nielsen//NetRatings. "Seit Jahren wurden Cookies von Websites und Anzeigenservern als zuverlässige Quelle zur Messung von Internetzugriffszahlen benutzt. Unsere Forschungsergebnisse zeigen jedoch, dass Internetsurfer sich der Cookies sehr wohl bewusst sind, sie blockieren oder regelmäßig löschen", so Day.

Fünf bis 55 Prozent aller Cookies werden laut Nielsen jeden Monat durch Duplikation oder Löschung unbrauchbar gemacht. Auch das automatische Blockieren der "Kekse" ist ein wachsendes Problem für viele Webseiten. Zwischen 20 und 30 Prozent der Zielgruppen weigern sich, Cookies zu akzeptieren. "Die meisten Sites benutzen jedoch immer noch Cookie-Informationen um ihre Benutzerzahlen zu erfassen. Wie unsere jüngsten Forschungen zeigen, sind diese Informationen aber höchst ungenau, wenn nicht sogar extrem überbewertet", ergänzt Nielsen-Senior-Director Stefan Raum. "Weiters kann die ausschließliche Benutzung von Cookie-Informationen die Loyalität der User, die Effektivität von Online-Werbung und den Brandingeffekt wesentlich unterschätzen", so Raum. (pte)
Alle Meldungen zum Thema
Allgemeines
> Antikollisions-Radar soll Zahl der Verkehrstoten in der EU halbieren

> Atomzeit aus dem Internet

> Bilder Newsletter 02/07

> Blue-Ray-Allianz hält 45 Prozent am US-DVD Markt

> Cookies schmecken Internet-Usern nicht

> Das langsame Ende der Diskette

> Der perfekte PDA

> DIN-Normen für Beleuchtung - Anmerkungen zur Lichttechnik

> Disney entscheidet sich für Blue-Ray

> EU: Reisepässe bekommen Chips

> Funny Cats - Videodownload

> Google Earth mit Österreichdaten

> Intel stellt Multimedia-PC der Zukunft vor

> Keine Einigung auf DVD-Nachfolge-Standard: Konsumenten werden entscheiden

> Microsoft kauft Skype Konkurrenz (VoIP)

> Motocross Verleih für Kinder

> Neuartige DVD speichert bis zu 1.000 Gigabyte

> Nike Ronhaldino - Video

> Orientierungshilfe beim Informatik-Studium: FH oder Uni

> Palm OS erobert Smartphones

> PKW-Geschwindigkeitsgrenzen in Europa

> Rasterweiten für Druckverfahren in der Printproduktion

> Steuern und Abgaben, Pendlerpauschale - was 2006 auf uns zukommt

> Virtuelle Adventkalender

> Windows bekommt 2006 Konkurrenz durch Apple und Google

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123