www.innovation-marketing.atWerbeagentur - Werbekampagne - Werbeprofi
 

So klappt’s zwischen Kunde und Werbeagentur
(16.10.2004) zurück
1. Die 1. Die Werbeagentur muss mehr wissen als unbedingt nötig
 Ob „einfacher“ Produktfolder oder österreichweite Werbe-Kampagne: Die Qualität der
Werbeagentur-Arbeit hängt zu einem großen Teil davon  ab, wie Ernst beide Seiten die Briefings genommen haben. Wurden Marketing- und Kommunikationsziele vereinbart, ist das Budget festgelegt und weiß die Werbeagentur mehr als sie wissen muss?

2. Zwischentermine erleichtern die Zusammenarbeit mit einer
Werbeagentur
Bei umfangreichen Konzeptions- und Entwurfsaufgaben ist es sinnvoll, Zwischentermine zu setzen, an denen sich die Kunden ein Bild vom Fortgang der Arbeit machen und allenfalls noch Ergänzungen einbringen können. Auf der anderen Seite tut die Werbeagentur gut daran, dem Kunden Fristen für die Beistellung von Unterlagen oder Übermittlung allfälliger Korrekturen zu setzen. Letztlich wollen beide Seiten, dass die entscheidenden Liefer-, Versand-, Affichierungs-, Schalt- oder Sendetermine eingehalten werden.

3. Die Kosten der Werbeagentur müssen vor dem Auftrag feststehen
In kaufmännischer Hinsicht sollte es möglichst wenige Überraschungen geben. Das heißt für die Partner: Bei allen größeren Aufträgen schriftliche Angebote, bei offenen Positionen unverbindliche Schätzungen und vor der Arbeit den Gesamtkostenrahmen festlegen. Auch Zahlungsmodalitäten (An- und Teilzahlungen, Fristen, Skonti, etc.) sollten zu Beginn vereinbart und eingehalten werden.

4. Der Kunde gibt der Werbeagentur ein Gesamtbudget vor
Wer einen Pkw kauft, weiß nicht, wie viel der Autohersteller an den Auspuff-Lieferanten bezahlt und um wie viel dieser sein Blech einkauft. Wer sich entscheidet, bei einer "Full-Service-Agentur" zu bestellen, sollte schon vor der Ideenfindung ein Kommunikationsbudget vereinbaren, das nicht zu überschreiten ist. Job der Werbeagentur ist es nun, aus diesen Mitteln das Beste zu machen. Angebotslegung und Abrechnung erfolgen ohnedies detailliert.

5. Der Werbeagentur ein Ziel vorgeben und ihr vertrauen
Unzählige Fachbücher setzen sich mit der Frage auseinander, welches denn die ideale Form der Kreativität sei und welcher Werbestil wohl den meisten Erfolg bringe. In der Praxis fährt man am besten nach dem Grundsatz: Sage der Werbeagentur, wohin du willst und vertraue ihr, dass sie dich dorthin bringt. Wenn allen Beteiligten von Anfang an klar ist, was eine Kampagne bzw. Maßnahme bewirken soll, fällt die Beurteilung von Ideen leicht.

6. Den Berater der Werbeagentur als gleichberechtigten Partner behandeln
Wer seine Werbeagentur als Lieferanten behandelt, der vor allem "dankbar für den Auftrag" zu sein hat, wird früher oder später von Partnern umgeben sein, die nie widersprechen und Diskussionen vermeiden. Besser sind Respekt und Toleranz von beiden Seiten. Das bewahrt ein Klima der Offenheit.

7. Dem Werbeprofi nicht ins Handwerk pfuschen
Der legendäre Werbeguru David Ogilvy hat einmal gesagt "Warum sich einen Hund halten, wenn man lieber selber bellt?" Gemeint hat er jene Auftraggeber, die nur dann mit einer vorgeschlagenen Lösung zufrieden sind, wenn sie noch selbst am Entwurf Hand anlegen können. Wer seine Partner auf Grund ihrer Kompetenz sorgfältig auswählt, sollte diese Kompetenz nicht in Frage stellen.

8. Meinungsverschiedenheiten offen ansprechen
Grundlage für jede gute Zusammenarbeit ist beiderseitiges Vertrauen. Daher sollten Werbeagentur und Kunden voreinander möglichst keine Geheimnisse haben und auch kontroverse Ansichten offen aussprechen.

9. Mut und Lob sind die beste Motivation
So seltsam es klingen mag: Auch für Werbeleute ist Geld nicht die wichtigste und schon gar nicht die einzige Motivation. Gute Kunden machen aus ihrer Zufriedenheit kein Hehl und haben den Mut, auch unkonventionelle Lösungen zuzulassen. Das motiviert besser als mancher Millionenetat.

10. Leben und leben lassen
Manche Auftraggeber fühlen sich von Werbeagenturen "über den Tisch gezogen", weil diese ja überall "mitverdienen". Einfach zum Nachdenken: Wer im Gasthaus isst, klagt auch nicht darüber, dass der Wirt auf den Fleischpreis etwas aufschlägt. Oder aber: Er geht selbst einkaufen und stellt sich daheim an den Herd. Das spart Geld.

Alle Meldungen zum Thema
Webagentur / Werbeagentur
> CAAA - Offizielle Garantie für Werbeagentur-Qualifikation

> Die fünf wichtigsten Vergabeverfahren

> Offizielle Garantie für Agentur-Qualifikation

> Preis und Leistung im Web-Design

> So findet man seine ideale Werbeagentur und Webagentur

> So klappt’s zwischen Kunde und Werbeagentur

> Teilnehmer-Auswahl für Wettbewerbe

> Werbeagentur-Präsentation: Ideen im Wettbewerb

> Werbebriefings für erfolgreiche Zusammenarbeit mit Werbeagenturen

> Wettbewerbe, die dem Gesetz entsprechen

> Wie Werbebriefings für eine Werbeagentur ablaufen sollten

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123