www.innovation-marketing.atVergabeverfahren - Wettbewerb - Werbeaufträge
 

Die fünf wichtigsten Vergabeverfahren
(16.10.2004) zurück
Nicht offener Wettbewerb. Für öffentliche Werbeaufträge über 200.000 Euro (exkl. MwSt.). Zweistufiges Verfahren, wobei in der ersten Phase aus allen Bewerbungen die Teilnehmer am Wettbewerb (mindestens 3) ausgewählt werden. Beim Wettbewerb trifft die Jury eine bindende oder empfehlende Entscheidung.


Geladener Wettbewerb
Bei einem Auftragswert von weniger als 200.000 Euro (exkl. MwSt.) kann der Auftraggeber – sofern er die Branche gut genug kennt – mindestens drei geeignete Unternehmen freier Wahl zum Wettbewerb einladen. Die Regeln für die Jury sind die gleichen wie beim nicht offenen Wettbewerb.

Verhandlungsverfahren
Ohne Wettbewerb wird mit mindestens drei geladenen Werbefirmen darüber verhandelt, wer den Auftrag zu den besten Konditionen übernehmen kann. Sinnvoll vor allem bei Beratungsleistungen (z.B. für PR). Das Verhandlungsverfahren ist auch eine ideale Ergänzung im Anschluss an einen Wettbewerb, um die Bedingungen der Zusammenarbeit zu fixieren.

Direktvergabe
Formlose Vergabe eines Auftrages, dessen Wert 30.000 Euro (exkl. MwSt.) nicht übersteigen darf, an ein frei ausgewähltes Unternehmen.

Rahmenvereinbarung
Fixierung befristeter Konditionen ohne Verpflichtung zur Beauftragung.

Profi-Tipp:
Der "Kodex K", die offiziellen Vergaberichtlinien des Fachverbandes Werbung & Marktkommunikation, können kostenlos beim Büro der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Steiermark angefordert werden.

WKO

Alle Meldungen zum Thema
Webagentur / Werbeagentur
> CAAA - Offizielle Garantie für Werbeagentur-Qualifikation

> Die fünf wichtigsten Vergabeverfahren

> Offizielle Garantie für Agentur-Qualifikation

> Preis und Leistung im Web-Design

> So findet man seine ideale Werbeagentur und Webagentur

> So klappt’s zwischen Kunde und Werbeagentur

> Teilnehmer-Auswahl für Wettbewerbe

> Werbeagentur-Präsentation: Ideen im Wettbewerb

> Werbebriefings für erfolgreiche Zusammenarbeit mit Werbeagenturen

> Wettbewerbe, die dem Gesetz entsprechen

> Wie Werbebriefings für eine Werbeagentur ablaufen sollten

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123