www.innovation-marketing.atTelekom-Konzerne verlieren Milliarden durch VoIP
 

Telekom-Konzerne verlieren Milliarden durch VoIP
(02.08.2005) zurück
Internet-Telefonie wird den großen europäischen Telekom-Konzernen einer neuen Analyse zufolge in den kommenden Jahren Umsatzausfälle in Milliardenhöhe bescheren. Die Verdrängung ihrer Produkte durch VoIP sei "kein Zukunftsszenario", sondern habe bereits begonnen, berichtete die Beratungsfirma Deloitte Deutschland. Während die Umsätze im klassischen Telefondienst sinken werden, steigt der Umsatz mit VoIP bis zum Jahr 2007 auf 528 Mio. Euro

In Deutschland etwa seien im vergangenen Jahr bereits zwölf Prozent aller internationalen Gespräche über VoIP gelaufen, eine halbe Million Kunden telefoniert bereits regelmäßig über das Internet. Sie ist günstiger als Festnetztelefonie und ermöglicht neuen Wettbewerbern den Eintritt in den Markt. Am Montag kündigte nun sogar die Telekom-Tochter T-Online den großflächigen Einstieg in die Internet-Telefonie an und konkurriert damit erstmalig mit dem Geschwisterchen T-Com.

Auch Kabelnetzbetreiber wachsen zu neuen Konkurrenten der traditionellen Telekom-Unternehmen heran. Sie könnten mit der Sprachtelefonie als kostenlose Zugabe ihre Kunden besser an sich binden, hieß es. Und schließlich werden voraussichtlich Anbieter ohne eigene Infrastruktur bald in den Markt vorstoßen, sobald ein reibungsloser Wechsel zwischen WLAN und Mobilfunknetz gewährleistet ist. (cowo/kiss)

Mit freundlicher Genehmigung von Computerwelt.at


Siehe auch:
Deutschland: die Handy-Flatrate ist da
Microsoft kauft VoIP-Firma
Kathrein Bank setzt auf Telefonsystem mit Lotus Notes integration
Tipps zur sicheren Nutzung von VoIP

Sicherheitsbedenken bremsen weitere VoIP-Verbreiterung


Alle Meldungen zum Thema
Telekommunikation
> ADSL - Kampf um KMU-Kunden

> ADSL für jedermann

> ADSL im Kommen

> Breitband-Technologie revolutioniert Nutzung des Internets

> Chinesische Telekomunternehmen wollen Skype verbieten

> Deutschland: die Handy-Flatrate ist da

> eBay übernimmt Skype

> Europaweite Studie: Handystrahlung zerstört Körperzellen

> Geschwindigkeits-Rekord für Wireless Daten

> Handy-Hilfe im Berufsalltag

> Internettelefonie ist nicht mehr aufzuhalten (Google, Yahoo und eBay mit VoIP-Angeboten)

> Kathrein Bank setzt auf Telefonsystem mit Lotus Notes Integration

> Mobiles Breitband legt bei Neuanmeldungen stark zu

> Mobilfunknetze der 4. Generation vor Durchbruch

> Modem auf dem Rückzug

> Skype braucht keinen PC mehr

> So telefonieren Sie sicher über VoIP

> Telefonieren via Internet mit Skype und SkypeOut

> Telekom-Konzerne verlieren Milliarden durch VoIP

> UMTS bald alter Hut

> VoIP kostet Festnetzbetreiber Milliarden: 6,4 Milliarden Einbußen bis 2008 erwartet

> VW bringt Auto-Volkstelefon

> WAN-Beschleuniger bringt 100-400 Prozent mehr Datendurchsatz

> Was ist ADSL?

> WLAN - Digitalkamera einbinden

> WLAN - Standards

> WLAN Geschwindigkeitsrekord (Wireless Lan Daten)

> WLAN-Konkurrenz: Siemens unterstützt Alternative zu WiMax

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123