www.innovation-marketing.atDressed to dance - richtige Ballgarderobe - Ballbesuch - Eventmarketing - E-Commerce - Marketing
 

Dressed to dance - Die richtige Ballgarderobe
(12.09.2005) zurück
Weiß oder Schwarz? White tie, black tie? Der klassische Ballbesuch liegt wieder im Trend. Es ist an der Zeit, vielleicht schon vergessenes Wissen aufzufrischen.

     

Kürzlich erschien ein vom festlichen Dresscode völlig unbefleckter Politiker bei einer eleganten Veranstaltung im schwarzen Anzug mit schwarzer Krawatte, da er peinlicherweise den Code „cravate noir“ auf der Einladung etwas missinterpretiert hatte – keine Katastrophe, aber schon etwas unangenehm. Dabei ist es gar nicht so schwer, die wenigen Grundregeln für die richtige Kleidung für festliche Anlässe zu beherrschen. Sollte Ihnen in nächster Zeit eine Einladung zu einem Ball ins Haus flattern, lesen Sie aufmerksam die (codierten) Hinweise, welche Kleidung erwünscht ist.
Entdecken Sie die Wörter „black tie“, „cravate noire“ oder die etwas unübliche Bezeichnung „Gesellschaftsanzug“, ist dies als eindeutiger Hinweis auf den klassischen Smoking zu verstehen. Sind Sie in englischsprachigen Weltregionen unterwegs, wird ebendieser als „Tuxedo“ oder „dinner jacket“ (nicht zu verwechseln mit unserem weißen Dinnerjacket) bezeichnet. Das eleganteste für den Mann ist sicher der Frack. Ist jener, wie zum Beispiel beim Wiener Opernball, Pflicht, finden Sie dies in der Einladung unter „white tie“, „cravate blanche“ oder auch „großer Gesellschaftsanzug“ angedeutet.
Nun denn, gehen wir etwas ins Detail. Entweder Sie haben einen, oder Sie brauchen einen, und zwar einen Smoking. Was tun?

Only black is beautiful – der Smoking
Grundsätzlich unterscheiden wir beim Smoking zwischen einreihigen und zweireihigen Modellen in Schwarz oder gerade noch akzeptabel in einem tiefen Dunkelblau. Vergessen Sie bitte alle Arten von Fantasiesmoking, diese sind nicht kreativ, sondern eher geschmacklos. Beim Einreiher gibt es auch den Klassiker mit Schalkragen. Für welchen Schnitt man sich entscheidet, ist weitgehend Geschmacksache. Für Männer mit „hohen Mägen“ ist der Zweireiher vorteilhafter. Die weiße Smokingjacke (Dinnerjacket) wird für Feste unter freiem Himmel getragen, entspricht aber im Schnitt dem klassischen schwarzen Smoking. Die Hosen sind schwarz oder dunkelblau, je nach Jacke. Die äußere Hosennaht ist mit einem einfachen Seidenstreifen versehen. Die Hose hat keine Umschläge, dies wäre zu sportlich. Zum Smoking gehört ein Smokinghemd. Es ist weiß und hat Klappmanschetten. Die Knopfleiste kann verdeckt sein. Die Hemdbrust kann längs oder quer gefältelt oder mit Baumwollpiquè verstärkt sein. Da wir oben von „black tie“ gesprochen haben, sollte die Schleife auch wirklich schwarz sein. Die weiße Schleife ist ausschließlich dem Frack vorbehalten. Vielfach ist auch der Kellner im Smoking an seiner weißen Schleife zu erkennen. Möchten Sie daher nicht mehrfach mit dem Ersuchen, den Wein nachzuschenken oder mit der Frage nach der Toilette konfrontiert werden, beherzigen Sie diese Grundregel. Auch hier gilt wieder: Absolut verpönt ist jede Art bunter oder sonstiger skurriler Varianten. Der schwarze Kummerbund soll den Übergang zwischen Hemd und Hose bedecken und wird mit den Falten nach oben offen getragen. Schwarze Kniestrümpfe aus Wolle oder Seide, kombiniert mit eleganten Lackschuhen, komplettieren das Erscheinungsbild. Ein weißes Stecktuch und Manschettenknöpfe geben dem Ensemble noch den letzten Schliff.

Eleganter geht’s nicht mehr – der Frack
Den Olymp der eleganten Kleidung betreten Sie im Frack. Die Klasse des Fracks und die Eleganz, die er und sein Träger ausstrahlen, liegt im besonderen Schnitt. Der Hosenbund ist sehr hoch geschnitten, die Weste sitzt ebenfalls hoch und wird dadurch an den Seiten von der Jacke bedeckt. Durch diesen Schnitt wird die Figur optisch gestreckt, da das Weiß der Weste die Silhouette nicht in zwei ungünstige Hälften teilt. So macht auch ein Nichttänzer auf Bällen immer gute Figur. Ein Frack muss schwarz sein. Die Jacke ist immer einreihig und kann nicht geschlossen werden. Das aufsteigende Revers ist wie beim Smoking seidenbesetzt. Die schwarze Frackhose hat an der äußeren Seitennaht doppelte Seidenstreifen, im Gegensatz zum Smoking, der nur einen hat. Wie die Smokinghose hat auch die Frackhose niemals Aufschläge. Da man unter der Frackweste keinen Gürtel tragen kann, wird diese von weißen Hosenträgern gehalten. Die Frackweste ist aus weißem Baumwollpiquè, sie hat ein Revers und kann je nach Schnitt einfach oder doppelt geknöpft sein. Das Frackhemd hat eine gefältelte oder mit Baumwollpiquè besetzte Brust, einen Klappkragen und einfache Manschetten. Dies gibt uns die Möglichkeit, edle Manschettenknöpfe einzusetzen. Die Frackschleife ist stets aus weißem Baumwollpiquè. Herren mit Frack und schwarzer Schleife servieren üblicherweise das Essen, und das wiederum wollen wir nicht. Auch beim Frack sind Lackschuhe und schwarze Kniestrümpfe absolutes „must“ als Fußbedeckung. Ein weißer Seidenschal, der zum Frack nur unter dem Mantel getragen wird, ein schwarzer Zylinder, der zugegebenermaßen heute nur noch selten zum Einsatz kommt, ein weißes Stecktuch und weiße Handschuhe, die bei Bällen jedoch weggelassen werden können, bilden den abrundenden Rahmen für diesen edlen Klassiker.
Ein schwarzer oder dunkelblauer Anzug ist mittlerweile bei jüngeren oder kleineren Bällen erlaubt, sofern er mit Smokinghemd und einem Mascherl getragen wird, welches farblich auf den Anzug abgestimmt ist (Krawatte gilt als absoluter faux pas). Weitere Klassiker festlicher Garderobe wie Morning Coat (darf nur bis 17.00 Uhr getragen werden) oder Stresemann sind anderen Anlässen wie Hochzeiten vorbehalten und haben auf Bällen nichts zu suchen.

Ein letzter Knigge: Trägt die Dame ein langes Kleid, sollte ihr Galan in Smoking oder Frack erscheinen.

Quelle: „Die Wirtschaft“ 2/02



Zusammenfassung:


zu einem perfekten SMOKING gehören:
  • ein- und zweireihige Jacke
  • Schwarz oder tiefes dunkelblau
  • auch weiße Smokingjacke (Dinnerjacket) möglich
  • Hose schwarz oder dunkelblau je nach Jacke
  • äußere Hosennaht mit einfachen Seidenstreifen
  • Smokinghemd weiß mit Klappmanschetten
  • Knopfleiste kann verdeckt sein
  • Manschettenknöpfe
  • Schleife schwarz
  • schwarzer Kummerbund mit Falten nach oben
  • Schwarze Kniestrümpfe
  • elegante Lackschuhe
  • weißes Stecktuch

zu einem perfekten FRACK gehören:
  • Schwarze Jacke
  • einreihig (nicht geschlossen)
  • schwarze Hose mit weißen Hosenträgern
  • äußere Hosennaht mit doppelten Seidenstreifen
  • Frackweste aus weißem Baumwollpiquè
  • weiße Frackschleife
  • Lackschuhe
  • schwarze Kniestrümpfe
  • weißer Seidenschal
  • weißes Stecktuch
  • weiße Handschuhe





DRESSCODE FÜR SMOKING:
wie ein Smoking
noch genannt wird:

Black Tie
Cravate Noire
Gesellschaftsanzug
Tuxedo
Dinner Jacket




Schleife zum Selbstbinden


Kummerbund wird mit den Falten nach oben offen getragen


DRESSCODE FÜR FRACK:
wie ein Frack noch genannt wird:

White Tie
Cravate Blanche
Großer Gesellschaftsanzug



Einreihiger Smoking mit Seidenschal


Konfektion für Individualisten - Mode nach Maß


Masskonfektion von Knilli in Graz


Weitere Fachartikel zum Thema Gutes Benehmen, E-Commerce, Keyword-Strategie, Onlinemarketing, Eventmarketing, Erlebnismarketing:

Auf dem Tanzparkett
Ballkalender 2005/2006
Kleiderordnung
Online-Shopping und Weihnachtsumsätze 2006 - E-Commerce, Keyword-Strategie, Onlinemarketing
Vogel & Noot mit perfektem Eventmarketing - erfolgreiche Produkteinführung mit Erlebnismarketing
Gutes Benehmen - Hochzeitsvorbereitungen (Hochzeitsfotografie, Hochzeitseinladungen, Vermählungsanzeigen, Hochzeitsgeschenke)
Oper, Theater, Konzert und Kino
Gutes Benehmen - Cocktailparties
Gutes Benehmen - der Hausball



Weiters gibt es ein paar interessante Begriffe aus unserem Wörterbuch / Werbe-Lexikon zum Thema Eventmarketing, E-Commerce, Keyword-Marketing, Marketing, Sponsoring, E-Business, Cross-Selling, Response:


Eventmarketing
E-Commerce
Keyword-Marketing
Inanchor
Sponsoring
E-Business
Cross-Selling
Response


Alle Meldungen zum Thema
Kultur
> Ballkalender 2008

> Die Highlights 2008

> Die wichtigsten Sporttermine 2008

> Dressed to dance - Die richtige Ballgarderobe

> Europa Hymne

> Kinohighlights 2008

> Konzerthighlights 2008

> Musicalhighlights 2008

> Neue Gesetze und Regelungen 2008

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123