www.innovation-marketing.atÜberleben bei einem sich nicht öffnenden Fallschirm
 

Überleben bei einem sich nicht öffnenden Fallschirm
(10.09.2005) zurück

 
[ ]
  1. Sobald Sie merken, dass Ihr Fallschirm nicht funktioniert, signalisieren Sie dies einem anderen Fallschirmspringer, dessen Fallschirm noch nicht geöffnet hat. Wedeln Sie mit den Armen und zeigen Sie auf Ihren Fallschirm.
  2. Wenn Ihr Gefährte Sie erreicht, schlingen Sie die Arme um ihn.
  3. Sind Sie miteinander verbunden, werden Sie gemeinsam mit ihm weiterhin in Fallgeschwindigkeit in die Tiefe stürzen.
  4. Öffnet sich der Fallschirm Ihres Gefährten, wird es keine Möglichkeit mehr geben, dass Sie sich beide normal aneinander festhalten, weil die Erdanziehung Ihr Körpergewicht verdrei- oder vervierfacht. Also stecken Sie Ihre Arme in seien Schultergurt oder durch beide Seiten seines Gurtwerkes bis zu den Ellbogen und halten Sie sich an Ihrem eigenen Gurt fest.
  5. Öffnen Sie den Fallschirm. Die Wucht des sich öffnenden Schirms wird gewaltig sein, wahrscheinlich so stark, dass Sie sich die Arme ausrenken oder sogar brechen.
  6. Steuern Sie die Schirmkappe. Ihr Gefährte muss Sie nun mit einem Arm Festhalten, währen er gleichzeitig die Schirmkappe steuert. Dieser Teil des Fallschirms kontrolliert die Richtung und die Geschwindigkeit. Ist die Schirmkappe des Fallschirms Ihres Gefährten groß und geht sie langsam zu Boden, werden Sie vielleicht sacht genug auf das Gras oder die Erde prallen und sich nur ein Bein brechen. Ihre Überlebenschancen sind hoch. Ist sein Fallschirm jedoch schnell, wird Ihr Gefährte richtig steuern müssen, um nicht so schnell auf dem Boden aufzuprallen. Auf jeden Fall müssen Sie Stromleitungen und andere Hindernisse meiden.
  7. Ist ein Gewässer in der Nähe, steuern Sie darauf zu. Wahrscheinlich werden Sie, wenn Sie im Wasser aufkommen, nur mit den Beinen schwimmen können und hoffen, dass Ihr Gefährte in der Lage ist, Sie herauszuziehen, bevor Ihr Fallschirm sich voll saugt.
Vorbereitung auf einen Sprung

Checken Sie Ihren Fallschirm, bevor Sie springen. Die heutigen Fallschirme sind so konstruiert, dass sie sich immer öffnen. Selbst wenn Ihnen Fehler beim Packen unterlaufen, werden sie sich irgendwie immer entwirren. Der Hilfsschirm muss jedoch stets von einem geprüften Packer gepackt werden und absolut perfekt sein. Er ist Ihre letzte Rettung.

Achten Sie darauf, dass
  • der Fallschirm plan gepackt ist - ohne Verdrehungen;
  • der Schieber richtig positioniert ist, um das zu schnelle Öffnen des Fallschirms zu vermeiden.

Quelle: Das Survival-Buch, Joshua Piven, David Borgenicht
Für Das Survival-Buch haben die beiden Autoren zahllose Experten befragt, darunter Stuntmen, Survival-Trainer, Ärzte, die Direktoren einer Alligatorenfarm, einer Stierkampfschule, einer Schlangenzucht und eines Lawinenzentrums.

Warnung:
Versuchen Sie niemals, irgendetwas, was in diesem Text beschrieben ist, auf eigene Faust zu unternehmen oder nachzumachen! Die Autoren, der Übersetzer und alle beteiligten Experten, sowie auch Innovation Marketing übernehmen keinerlei Verantwortung für irgendwelche Verletzungen, die aufgrund des sachgemäßen oder unsachgemäßen Gebrauchs der in diesem Text enthaltenen Informationen entstehen.



Alle Meldungen zum Thema
Survival
> Behandlung eines Beinbruchs

> Behandlung von Erfrierungen

> Durchführung eines Luftröhrenschnittes

> Einstecken von Boxhieben, ohne zu Boden zu gehen

> Entkommen aus einem sinkenden Auto

> Erste Hilfe bei Giftschlangenbissen

> Feuermachen ohne Streichhölzer

> Rammen eines Autos

> Schnelles Wenden eines Autos

> Sprung von einer Brücke oder Klippe ins Wasser

> Überleben auf hoher See

> Überleben bei einem sich nicht öffnenden Fallschirm

> Überleben eines Erdbebens

> Überleben im Gebirge, wenn man die Orientierung verloren hat

> Überleben in einer Lawine

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123