www.innovation-marketing.atÜberleben in einer Lawine
 

Überleben in einer Lawine
(10.09.2005) zurück

Versuchen sie in der Lawine mit Schwimmbewegungen an der Oberfläche zu bleiben.
[ ]

  1. Versuchen Sie, in der Lawine den Kopf oder einen anderen Körperteil mit Schwimmbewegungen an der Oberfläche zu halten.
  2. Sind Sie unter den Schneemassen begraben, ist Ihre beste Überlebenschance, dass jemand gesehen hat, wo Sie verschüttet worden sind.
    Der Schnee in einer Lawine ist wie ein nasser Schneeball: Er ist nicht leicht und puderig. Sind Sie erst einmal tief verschüttet, ist es sehr schwierig, sich wieder auszugraben.
  3. Sind Sie nur teilweise verschüttet, können Sie sich mit in verschiedene Richtungen bewegen, bis Sie die Luft spüren können. Graben Sie dann in diese Richtung.
  4. Sollten Sie jedoch vollständig verschüttet sein, sind Sie wahrscheinlich zu schwer verletzt, um sich selbst zu helfen.
    Sind Sie trotzdem noch dazu in der Lage, graben Sie ein kleines Loch um sich herum und spucken Sie hinein. Die Spucke wird bergab fließen und Ihnen zeigen, wo oben und unten ist. Graben Sie nun so schnell wie möglich nach oben.
Achtung!
  • Gehen Sie niemals allein in lawinengefährdeten Gebieten wandern oder Skilaufen.
  • Nehmen Sie eine Lawinensonde mit - ein stabiler Aluminiumstab, der zusammengesetzt werden kann und eine Sonde von zwei bis drei Metern Länge bildet. Es gibt auch Skistöcke, die Gewinde eingebaut haben und zu einer Lawinensonde zusammengeschraubt werden können.
  • Erkundigen Sie sich, wo und wann Lawinenbildung wahrscheinlich ist.
  • Lawinen bilden sich bei Neuschnee, auf der windabgewandten Seite des Berges, und an sonnigen Nachmittagen, nachdem die Morgensonne den Packschnee gelockert hat. An Berghängen ab 30 bis 40 Grad ist immer mit Lawinengefahr zu rechnen. Dies sind oft auch die begehrtesten Skihänge.
  • Lawinen können durch zahlreiche Faktoren ausgelöst werden, einschließlich Neuschnee, Wind und Sonnenschein. Sie entstehen durch anhaltenden Schneefall und Aufbau einer immer dickeren Schneeschicht, die irgendwann Übergewicht in Richtung Tal bekommt.
  • Laute Geräusche lösen keine Lawinen aus, außer sie verursachen außergewöhnliche Schwingungen im Boden oder Schnee.
  • Die Wintersportart mit dem höchsten Lawinenrisiko ist das Fahren mit Snowmobilen, so genannten Motorschlitten. Sie sind leicht und haben starke Motoren. Man kann mit ihnen in hohe Bergregionen vordringen, in denen sich häufig Lawinen bilden.
  • Tragen Sie einen Peilsender mit sich. Der kleine Sender gibt Ihre Position an, indem er ein magnetisches Feld erzeugt, das von den anderen Peilsendern in Ihrer Gruppe aufgefangen wird. Falls Sie an einem gefährlichen Abhang Ski laufen, fahren Sie einzeln nacheinander ab, nicht als Gruppe, für den Fall, dass der Schnee ins Rutschen kommt.
Rettung Verschütteter

Sind Sie Zeuge eines Lawinenabgangs geworden, in dem Menschen verschüttet wurden, nehmen Sie so schnell wie möglich mit den örtlichen Behörden Kontakt auf. Suchen Sie dann zuerst nach Bäumen und großen Hindernissen - den Stellen, wo am häufigsten Menschen verschüttet sind. Alle Sucher sollten kleine Klappschaufeln haben, um sofort bei Ausgrabungen helfen zu können, falls jemand gefunden wird.


Quelle: Das Survival-Buch, Joshua Piven, David Borgenicht
Für Das Survival-Buch haben die beiden Autoren zahllose Experten befragt, darunter Stuntmen, Survival-Trainer, Ärzte, die Direktoren einer Alligatorenfarm, einer Stierkampfschule, einer Schlangenzucht und eines Lawinenzentrums.

Warnung:
Versuchen Sie niemals, irgend etwas, was in diesem Text beschrieben ist, auf eigene Faust zu unternehmen oder nachzumachen! Die Autoren, der Übersetzer und alle beteiligten Experten, sowie auch Innovation Marketing übernehmen keinerlei Verantwortung für irgendwelche Verletzungen, die aufgrund des sachgemäßen oder unsachgemäßen Gebrauchs der in diesem Text enthaltenen Informationen entstehen.



Weitere Fachartikel zum Thema Lawine:

ABS-Lawinenrucksack
Lawinen-Verschütteten-Suchgeräte
Fit in den Ski-Winter
Europäischer Lawinendienst
Leichtsinniges Spiel mit dem Tod


Weiters gibt es ein paar interessante Begriffe aus unserem Wörterbuch / Werbe-Lexikon zum Thema Web, Neue Medien:

Ranking
Clickable Image
Chatrooms
Download


Alle Meldungen zum Thema
Survival
> Behandlung eines Beinbruchs

> Behandlung von Erfrierungen

> Durchführung eines Luftröhrenschnittes

> Einstecken von Boxhieben, ohne zu Boden zu gehen

> Entkommen aus einem sinkenden Auto

> Erste Hilfe bei Giftschlangenbissen

> Feuermachen ohne Streichhölzer

> Rammen eines Autos

> Schnelles Wenden eines Autos

> Sprung von einer Brücke oder Klippe ins Wasser

> Überleben auf hoher See

> Überleben bei einem sich nicht öffnenden Fallschirm

> Überleben eines Erdbebens

> Überleben im Gebirge, wenn man die Orientierung verloren hat

> Überleben in einer Lawine

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123