www.innovation-marketing.atLawinen-Verschütteten-Suchgeräte - Mammut - Ortovox - Pieps - Sonde Ortovox - Schaufel Ortovox - Ruc
 

Lawinen-Verschütteten-Suchgeräte (Mammut, Ortovox, Pieps)
(10.12.2005) zurück

Mammut Barryvox Pulse
 

Ortovox S1
 

Pieps
[ ]

Schaufel Ortovox
 

Sonde Ortovox
 

Rucksack Black Diamond
 

Rucksack ABS
 
Die neuesten und aktuellsten Lawinensuchgeräte, welche teilweise auch von der Skischule Lech/Arlberg eingesetzt werden:

LSV-Gerät Mammut Barryvox Pulse
Das neue revolutionäre LVS-Gerät von Mammut hilft bei der Bergung von Lawinenverschütteten Zeit zu sparen und Leben zu retten. Das weltweit erste 3-Antennen-Gerät mit Digital- und Analogmodus: 3 Antennen zur problemlosen Feinortung im Nahbereich und bei Tiefenverschüttung. Große maximale Reichweite von 50 Metern (digital) und 60 Metern (analog). Highlights: Einfache Bedienung, 360° Richtungsanzeige, Empfang von Vitaldaten.

Ortovox S1 steht für "sensorgesteuert"

Das S1 scannt gleichzeitig alle Signale im Lawinenfeld und ortet bis zu fünf Verschüttete im Umkreis von 60 m. Im großen beleuchteten Display wird die Lage und die Entfernung aller Verschütteten angezeigt. Eine scharfe Signaltrennung mittels Signalanalyse soll die isolierte und ungestörte Ortung jedes einzelnen Senders ermöglichen. Am Verschüttungspunkt wird zusätzlich die Verschüttungstiefe angezeigt.

Der Suchende peilt mit einem Fadenkreuz

Für den Anwender heißt das: Im Suchmodus scannt das S1 das Lawinenfeld ab und zeigt an, wie viele Sender in welcher Richtung und in welcher Entfernung vom Suchenden verschüttet sind. Der Suchende peilt mit Hilfe eines Fadenkreuzes auf dem Display den nächstliegenden Sender an und folgt der sich ständig an die aktuelle Situation anpassenden Anzeige im Display bis zum Verschüttungspunkt. Dort erhält er noch die Information über die Verschüttungstiefe. Vom ersten Verschüttungspunkt aus kann der Suchende sofort die Peilung des nächsten Senders vornehmen und ohne verwirrende Signale und komplizierte Methoden zum nächsten Verschüttungspunkt gelangen.

Zusätzlich elektronischer Kompaß, Temperaturanzeige und Neigungsmessung möglich

Das S1 arbeitet natürlich mit der weltweit genormten Frequenz und ist mit allen auf dem Markt befindlichen Geräten, die mit dieser Frequenz arbeiten, kompatibel. Neben der sensorgesteuerten Suche bietet das S1 die zusätzlich anwählbaren Funktionen „Elektronischer Kompaß“, Temperaturanzeige und Neigungsmessung. Diese Funktionen sind mit einer Sicherheitsschaltung versehen und normkonform.

Darüber hinaus verfügt das S1 über eine automatische Sicherheitsrückschaltung, bei der das Gerät aus jeder Betriebsart nach einer bestimmten Zeit automatisch in den Sendemodus zurückschaltet, um für den Fall einer Nachlawine wieder auf Senden eingestellt zu sein.

IrDA-Schnittstelle für Update

Das S1 verfügt über eine IrDA-Schnittstelle, mit dieser Schnittstelle lässt sich das S1 updaten und unkompliziert überprüfen. Nach der Überprüfung können die festgestellten Funktionswerte in einem Geräteprotokoll bestätigt werden.

Webtipp: www.ortovox.com

Der neue PIEPS DSP von STUBAI

Neue Technologien für Ihre Sicherheit!

- Volldigitales LVS-Gerät
- Digitale Reichweite über 50 Meter
- Einziges 3-Antennen LVS-Gerät am Weltmarkt
- Einfachste Bedienung (Off - Send - Search)
- Einfachste Suchmethode bei Mehrfachverschüttung
- Klare Signalanzeige mit Entfernung und Richtung ab dem Erstsignalempfang
- Kompatibel mit 457 kHz LVS-Geräten aller Marken
- Ergonomisches Tragesystem
mit Optionen:911350
ohne Optionen:911300

Schaufel Ortovox "Professional Alu"

Sind Grob- und Feinortung abgeschlossen, muss man den Verschütteten ausgraben. Das geht am schnellsten mit einer Lawinenschaufel, etwa der "Professional Alu" von Ortovox. Sie ist 660 Gramm leicht und durch eine torsionsfeste Aluminium-Legierung besonders stabil und bruchsicher. Der Teleskop-Schaufelstiel hat eine maximale Länge von 70 Zentimetern und ist für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet.

Sonde Ortovox "240 LIGHT PFA"

Ist der Verschüttete mithilfe eines LVS-Gerätes lokalisiert, folgt die Feinortung mit einer Lawinensonde. Die wird im in Frage kommenden Bereich rasterartig im Abstand weniger Zentimeter in den Schnee geschoben. Ein Widerstand deutet auf Verschüttete hin. Die unterschiedlichen Farbsegmente der Ortovox-Sonde zeigen die Tiefe an, durch das kugelgelagerte Klemmsystem PFA ist das Zusammenfügen, Spannen und Fixieren der Sonde ein einziger Vorgang. Das spart Zeit.

Rucksack Black Diamond

Lawinenverschüttete haben meist nur für kurze Zeit Luft. Das Rucksack-Update Ava-Lung verlängert die Zeit, denn Verschüttete können damit üer das integrierte Mundstück den im Schnee enthaltenen Sauerstoff atmen. Selbst in stark komprimierten Zustand weist Scneee noch immer einen Luftanteil von mindestens 50 Prozent auf.

Rucksack ABS

Der Airbag für Lawinen ist in einem 30-Liter-Rucksack integriert. Ein kräftigere Zug am Auslösegriff aktiviert das System und füllt zwei Luftkammnern mit je 85 Liter in zwei Sekunden. So schwimmt das Lawinenopfer an der Oberfläche. Der Rucksack hat trotz des Airbags nur ein Gewicht von 3,2 Kilo.


 
Weitere Fachthemen zu den Themen Lawine und Ski-Winter:

ABS-Lawinenrucksack
Fit in den Ski-Winter
Überleben in einer Lawine
Europäischer Lawinendienst
Leichtsinniges Spiel mit dem Tod


Weiters gibt es ein paar interessante Begriffe aus unserem Wörterbuch / Werbe-Lexikon zum Thema Allgemein:

Konfiguration
User
Royality Free
alias


Alle Meldungen zum Thema
Sport
> ABS-Lawinenrucksack im Praxistest

> Auftakt zur Wintersaison 2005/06 (alle wichtigen Events)

> Bike-Vergleichswert mit Bikeprofi Bernhard Eisel (aerobe Schwelle, anaerobe Schwelle, Ruhepuls, Körp...

> Die 12 besten Ausreden, wenn es um regelmäßige Bewegung geht.

> Fit in den Ski-Winter - 1. Teil Training

> Fit in den Ski-Winter - 2. Teil Training

> Fit in den Ski-Winter - 3. Teil Training

> Fit in den Ski-Winter - Allgemeine Informationen

> Lauf-Vergleichswert mit Profiläufer Günther Weidlinger (aerobe Schwelle, anaerobe Schwelle, Ruhepuls...

> Lawinen-Verschütteten-Suchgeräte (Mammut, Ortovox, Pieps)

> Leichtsinniges Spiel mit dem Tod

> Nordic Walking - Technik

> Nordic Walking: der Fitness-Trend

> Per Mouseclick zum Idealski

> Sportarten mit Kalorienverbrauchswerten

> Stretching Übungsprogramm - Schwerpunkt Beine

> Stretching Übungsprogramm - Schwerpunkt Oberkörper/Arme

> Transalp (Alpenüberquerung) - auf den Spuren von Hannibal

> Voll im Trend: Canyoning

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123