www.innovation-marketing.atGenerelle Fragen und Antworten zum Training
 

Generelle Fragen und Antworten zum Training
(11.03.2006) zurück
Ab welcher Dauer ist mein Training sinnvoll?
Je nach Sportart etwa ab einer halben Stunde. Biken ab 45 Minuten, Laufen schon ab 20 Minuten. Stretching auch kürzer. Walking verbrennt im Vergleich zum Joggen übrigens bei gleichem Energieumsatz anteilig mehr Fett und schont die Gelenke.

Mit welchem Zeitaufwand erreiche ich welche Trainingsziele beim Biken?
(siehe: Trainingspläne für Biker)

Was passiert in meinem Körper, wenn ich zweimal in der Woche trainiere. Verbrennt er dann mehr Fett?
Wenn man sich im Bereich seiner persönlichen Fettverbrennung bewegt (lässt sich durch eine Leistungsdiagnostik ermitteln - siehe auch: Trainingsbereiche), wird man auch Fett abbauen. Das ist aber sehr wenig (eine Stunde biken entspricht zehn bis 20 Gramm Fett). Viel wichtiger ist, dass der Körper lernt, früher und bei höherer Intensität auch noch Fette als Energielieferant zu nutzen.

Ein paar Kilometer Arbeitsweg mit dem Bike statt im Auto: Bringt das was?
Hängen Sie auf dem Rückweg noch zehn Kilometer Umweg dran. Bei längeren Anfahrten: einen Weg mit dem Auto, zurück mit dem Bike und am nächsten Morgen wieder mit dem Bike hin und dem Auto zurück. Beispiel: 20 Kilometer Arbeitsweg dauern mit dem Auto eine halbe Stunde, mit dem Bike braucht man knapp eine Stunde - unerm Strich ergibt das nur einen zusätzlichen Zeitaufwand von 30 Minuten.

Ist Radfahren bei Temperaturen um den Gefrierpunkt für die Gelenke schädlich?
Es gibt kein schlechtes Wetter für Biker. Die Knie sind jedoch schlecht durchblutet und damit bei Kälte besonders gefährdet. Kniewärmer oder eine Radhose mit Knieverstärkung wären eine Lösung. Ansonsten gilt in den Wintermonaten: langsam anfangen, dann auf ein regelmäßiges Training von zwei bis dreimal die Woche steigern.

Um welche Tageszeit bringt der Körper die größte Leistung?
Die Tagesleistungskurve weist in der Regel ein Hoch zwischen neun und elf Uhr morgens und von fünf bis sieben Uhr am Nachmittag auf. Wichtig ist, dass man ohne Druck und Zwang trainiert und immer Spass dabei ist.

Welche Trittfrequenz fahre ich?
Beim Grundlagen-Training sollte man lieber einen kleinen Gang fahren und etwas schneller kurbeln (etwa 80-90 U/min). fürs Straßen-Training gilt: 100 U/min. Ein zu dicker Gang (unter 60-70 U/min) behindert die kontinuierliche Blutzirkulation und somit den Abtransport von Stoffwechsel-Endprodukten. Diese ganz schweren Übersetzungen tritt man nur bei speziellem Kraftausdauer-Training.

Hilft Stretching gegen Muskelkater?
Bei heftigem Muskelkater kann ein zu kräftiges Stretching die Erholungszeit verlängern, daher sollte man unbedingt schon vor dem Training dehnen um Muskelkater weitgehend zu vermeiden (siehe: Stretching Beine). Wenn also die Musklen angegriffen sind, tragen warme Bäder oder durchblutungsfördernde Salben besser zur Regeneration bei.

Wie kann ich selbst und ohne fremde Hilfe meinen Trainingszustand checken?
Sie fahren eine Strecke von A nach B mit möglichst konstanter Herzfrequenz und messen die Zeit. Nach sechs Wochen wiederholen Sie den Test (möglichst gleiche Bedingungen). Wenn Sie für die selbe Strecke nun weniger Zeit benötigen, ist das ein Zeichen für eine deutliche Ökonomisierung Ihrer Herzfrequenz und somit eine Leistungsverbesserung.

Warum sollte man vor dem Aufwärmen Dehnen?
Weil man ohne vorbereitendes Dehnen mit den Muskeln in etwa 2-3 Minuten eine Sauerstoffschuld eingeht (Übersäuerung bzw. Laktatbildung) und man dieses Laktat die ganze Trainingszeit wie einen Rucksack mitschleppt. Dadurch wird eine Spitzenleisunt (z.B. ein Sprint) in diesem Training verhindert. Selbst beim Warmlaufen kommt es in den ersten Minuten zu einer Übersäuerung des Organismus. Man bildet dann mehr Milchsäure (Laktat) als man verarbeiten kann, übersäuert den Organismus und geht eine so genannte Sauerstoffschuld ein. Wir beginnen daher schon vor dem Aufwärmen, vor jedem Sport mit Dehnungsübungen, um so den Stoffwechsel ohne Energieverbrauch und Übersäuerung zu aktivieren. (siehe auch: Stretching Oberkörper)




Alle Meldungen zum Thema
Training
> Ab ins Trainingslager

> Das Fitness-ABC

> Der Weg zu schnellen Beinen

> Die häufigsten Trainingsfehler

> Diese Trainingsbereiche sollten Sie kennen

> Generelle Fragen und Antworten zum Training

> Grundregeln für Ihre Fitness

> Regeneration macht schnell

> Tipps für die Lauftraining-Wochenplanung

> Training: Mit welchem Zeitaufwand erreichen Sie welche Ziele?

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123