www.innovation-marketing.atVW bringt Auto-Volkstelefon
 

VW bringt Auto-Volkstelefon
(27.09.2004) zurück
Bislang waren derartige Systeme den Oberklasse-Limousinen vorbehalten: Der Volkswagen-Konzern bringt gemeinsam mit dem Halbleiterhersteller Infineon neueste Telefon- und Telematik-Funktionen ins Auto für jedermann. Damit erscheinen SMS-Nachrichten, Telefonnummern oder Namen von Anrufern auf der Instrumententafel. Der Fahrer kann Telefonnummern per Spracheingabe oder per Lenkradbedienung direkt anwählen. Über die Telematik-Plattform sollen auch fahrzeuginterne Fehlerdiagnosen und anschließende Fehlerweiterleitung per GSM-/GPRS-Mobilfunk an die nächste Werkstatt möglich sein. Im Fall des Falles wird ein automatischer Pannen- und Hilferuf abgesetzt. Kabelgebundene Freisprecheinrichtungen werden dadurch unnötig, denn die Daten der SIM-Karte eines gewünschten Handys werden über Blutooth gesendet.


Die sogenannte "Basis-Telematik-Einheit" baut auf Infineons 32-Bit-Chip-Architektur TriCore auf und enthält Infineons SingleStone-Modul für Bluetooth-Anwendungen, einen GPS-Chipsatz für satellitengestützte Ortung sowie GSM-/GPRS-Chipsets für die Mobilkommunikation und den Internetzugang. Volkswagen wiederum entwickelte die Software-Architektur dazu, welche auf standardisierte Schnittstellen zurückgreift.
Das System wird nun im Herbst getestet und dann auch anderen Automobilherstellern und -Zulieferern angeboten. (pte)
Alle Meldungen zum Thema
Telekommunikation
> ADSL - Kampf um KMU-Kunden

> ADSL für jedermann

> ADSL im Kommen

> Breitband-Technologie revolutioniert Nutzung des Internets

> Chinesische Telekomunternehmen wollen Skype verbieten

> Deutschland: die Handy-Flatrate ist da

> eBay übernimmt Skype

> Europaweite Studie: Handystrahlung zerstört Körperzellen

> Geschwindigkeits-Rekord für Wireless Daten

> Handy-Hilfe im Berufsalltag

> Internettelefonie ist nicht mehr aufzuhalten (Google, Yahoo und eBay mit VoIP-Angeboten)

> Kathrein Bank setzt auf Telefonsystem mit Lotus Notes Integration

> Mobiles Breitband legt bei Neuanmeldungen stark zu

> Mobilfunknetze der 4. Generation vor Durchbruch

> Modem auf dem Rückzug

> Skype braucht keinen PC mehr

> So telefonieren Sie sicher über VoIP

> Telefonieren via Internet mit Skype und SkypeOut

> Telekom-Konzerne verlieren Milliarden durch VoIP

> UMTS bald alter Hut

> VoIP kostet Festnetzbetreiber Milliarden: 6,4 Milliarden Einbußen bis 2008 erwartet

> VW bringt Auto-Volkstelefon

> WAN-Beschleuniger bringt 100-400 Prozent mehr Datendurchsatz

> Was ist ADSL?

> WLAN - Digitalkamera einbinden

> WLAN - Standards

> WLAN Geschwindigkeitsrekord (Wireless Lan Daten)

> WLAN-Konkurrenz: Siemens unterstützt Alternative zu WiMax

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123