www.innovation-marketing.atKathrein Bank setzt auf Telefonsystem mit Lotus Notes Integration
 

Kathrein Bank setzt auf Telefonsystem mit Lotus Notes Integration
(29.08.2005) zurück
Die österreichische Privatbank Kathrein hat ihre herkömmliche Telefonanlage durch das Clarity Communication Center ersetzt. Dabei handelt es sich um eine softwarebasierende Telefonanlage, die auf handelsüblichen Windows-Servern läuft.

Das neue Clarity-Telefonsystem der Kathrein-Bank ist mit dem Mail- und Adressverwaltungs-Programm Lotus Notes verknüpft. Ruft ein Kunde an, dessen Telefonnummer bereits bekannt ist, wird er direkt an den zuständigen Vermögensberater weitergeleitet. Dieser wiederum bekommt augenblicklich die Kundendaten auf dem Bildschirm angezeigt und kann den Kunden namentlich ansprechen. Beide Seiten sparen Zeit. "Unsere Kunden erwarten eine individuelle und persönliche Beratung. Die Clarity-Software hilft uns dabei", unterstreicht Christian Kramer von Kathrein & Co. Als weiteren Vorteil nennt Kramer die Wirtschaftlichkeit des Systems. Das Clarity Communication Center sei, so Kramer, in Anschaffung und Unterhalt deutlich günstiger als eine herkömmliche Telefonanlage. Zudem ließen sich spätere Erweiterungen schnell und einfach bewerkstelligen.

Das Clarity Communication Center kann als Ergänzung einer bestehenden Telefonanlage eingesetzt werden oder diese - wie bei Kathrein - komplett ersetzen. Inkludiert ist neben den üblichen Komfort-Telefoniefunktionen unter anderem intelligente Anrufverteilung, Lotus-Notes- und Microsoft-Outlook-Integration, Faxserver, Konferenz-Funktion, zentrale Administration sowie die grafische Benutzeroberfläche. Spracherkennung, Wählhilfe und Gesprächsaufzeichnung zählen zu den Optionen. Bei Kathrein werden 30 Amtsleitungen, 80 Nebenstellen, acht Faxgeräte und vier Fax-to-E-Mail-Kanäle von einem Windows-Server mit Clarity-Software bedient.

Clarity ist der führende europäische und konzernunabhängige Anbieter von softwarebasierten Computer-Telephony-Produkten und intelligenten Sprach-Dialogsystemen. Das Unternehmen mit Sitz in Bad Homburg entwickelt und vertreibt eine Software-Telefonieplattform für Call Center und Unternehmen.

Mit freundlicher Genehmigung von Computerwelt.at



Weitere Fachartikel zum Thema Telefonmarketing:

Deutschland: die Handy-Flatrate ist da
Microsoft kauft VoIP-Firma
Tipps zur sicheren Nutzung von VoIP
Telekom-Konzerne verlieren Milliarden durch VoIP
Sicherheitsbedenken bremsen weitere VoIP-Verbreiterung


Weiters gibt es noch ein paar interessante Begriffe aus unserem Wörterbuch / Werbe-Lexikon zum Thema Marketing:

Info
Site
Infotisement
Mailing


Alle Meldungen zum Thema
Telekommunikation
> ADSL - Kampf um KMU-Kunden

> ADSL für jedermann

> ADSL im Kommen

> Breitband-Technologie revolutioniert Nutzung des Internets

> Chinesische Telekomunternehmen wollen Skype verbieten

> Deutschland: die Handy-Flatrate ist da

> eBay übernimmt Skype

> Europaweite Studie: Handystrahlung zerstört Körperzellen

> Geschwindigkeits-Rekord für Wireless Daten

> Handy-Hilfe im Berufsalltag

> Internettelefonie ist nicht mehr aufzuhalten (Google, Yahoo und eBay mit VoIP-Angeboten)

> Kathrein Bank setzt auf Telefonsystem mit Lotus Notes Integration

> Mobiles Breitband legt bei Neuanmeldungen stark zu

> Mobilfunknetze der 4. Generation vor Durchbruch

> Modem auf dem Rückzug

> Skype braucht keinen PC mehr

> So telefonieren Sie sicher über VoIP

> Telefonieren via Internet mit Skype und SkypeOut

> Telekom-Konzerne verlieren Milliarden durch VoIP

> UMTS bald alter Hut

> VoIP kostet Festnetzbetreiber Milliarden: 6,4 Milliarden Einbußen bis 2008 erwartet

> VW bringt Auto-Volkstelefon

> WAN-Beschleuniger bringt 100-400 Prozent mehr Datendurchsatz

> Was ist ADSL?

> WLAN - Digitalkamera einbinden

> WLAN - Standards

> WLAN Geschwindigkeitsrekord (Wireless Lan Daten)

> WLAN-Konkurrenz: Siemens unterstützt Alternative zu WiMax

 
innovation marketing manfred eibl, A-8054 Graz, Ferdinand-Prirsch-Straße 46, administration@innovation-marketing.at, T (+43 316) 225 725-0, F (+43 316) 225 725-16

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123